Die Kompetenzgemeinschaft MACH'S SICHER aus Kiel

Rückblick auf die ersten MACH’S SICHER Infotage

DSC_5361

Gut besucht waren die MACH’S SICHER Infotage vom 12. – 13. Februar 2016, die in den Ausstellungsräumen unseres MACH’S SICHER Kompetenzparters STAAL Rollladen- und Sonnenschutz stattfanden.
Die Nachfrage nach mechanischen und elektronischen Einbruchschutz war deutlich spürbar.
Die Experten von MACH’S SICHER, der neuen Kompetenzgemeinschaft für Sicherheit und Einbruchschutz in Kiel beantworteten viele Fragen und gaben zahlreiche Tipps.

 

DSC_5365So lautet die Empfehlung von Oliver Laaser von der Hansen & Laaser OHG, eine Liste aller wertvollen Gegenstände anzufertigen, um im Schadenfall einen Nachweis hierüber zu haben. Hilfreich sind Fotos und Rechnungen, platziert an einem sicheren Ort. Aber nicht nur Wertgegenstände sind wichtig zu dokumentieren sondern auch das Gebäude selbst. Ist beispielsweise ein Carport erst durch Feuer zerstört, kann es sehr hilfreich sein, mit Fotos und Handwerkerrechnungen den ehemaligen Zustand der Wohngebäudeversicherung belegen zu können.

Wie es Zuschüsse von der KfW gibt, erklärt Volker Weber von DER ALARM-PROFI. So lassen sich Förderprodukte der KfW kombinieren mit Maßnahmen der Energie- und Barrierereduzierung in dem Programm Altersgerecht umbauen. Darüber hinaus lautet die Empfehlung von Herrn Weber, bei der Wahl der Alarmanlage darauf zu achten, dass es sich um zertifizierte Produkte nach der Norm EN50131 Sicherheitsklasse 2 handelt und vor allem auch, dass die Installation durch einen zertifizierten Errrichter erfolgt.

Auch Jabob Hayessen von Tresor Baumann aus Bordesholm gibt zahlreiche Ratschläge. Seine Empfehlung ist, verschiedene Sicherheitsmaßnahmen zu kombinieren. Erst ein Zusammenspiel aus mechanischer Sicherung sowie einer Sicherung der Außenhaut und das Vermeiden von dunklen Bereichen auf dem Grundstück durch viel Licht verschafft die bestmögliche Sicherheit. Ist es dann doch dazu gekommen, dass der Täter in das Gebäude gelangt, so ist ein Tresor die einzige Möglichkeit, die den Täter davon abhalten kann, bestimmte Gegenstände mitzunehmen.

Wichtig ist hierbei, auch den richtigen Tresor für den gewünschten Zweck sicher installiert zu haben. Während sich Geld und Schmuck ersetzen lassen, sind ideelle Werte unersetzbar. Ein Tresor kann gegen Diebstahl und Feuer schützen. Je nachdem was im Vordergrund steht, variieren auch die geeigneten Aufstellorte für einen Tresor. Möchte man z.B. Dokumente gegen Feuer schützen, sollte man sich überlegen, ob der Keller der richtige Standort für den Tresor ist. Im Falle eines Brandes, läuft der Keller bei Löscharbeiten meist mit Wasser voll. Eine Beratung vom Fachmann ist somit immer sinnvoll, wenn es darum geht, Wertvolles zu schützen.

 

DSC_5382Lieber rechtzeitig handeln, bevor etwas passiert, empfiehlt Mario Fritsche von der Bauschlosserei Fritsche in Bezug auf Handläufe. „Häufig kommen Kunden erst zu uns, nachdem sie gestürzt sind“ so Fritsche. Besser ist es vorzusorgen.
Handläufe werden immer auf die Person und die Gegebenheiten zugeschnitten. Ein perfekt gefertigter Handlauf ist eine Aufwertung für den Eingangsbereich und für alle Altersklassen sinnvoll. Neben den Handläufen wurden auch Fenstergitter bei Herrn Fritsche nachgefragt, der am Bildschirm eine Vielzahl von Referenzen präsentieren konnte und Besucher hiermit inspirieren konnte.

DSC_5379Großen Anklang fand der Infostand von BWB Sicherheitstechnik mit mechanischen Zusatzsicherungen und Schließzylindern. „Wichtig ist nicht nur die Wahl des geeigneten Produktes“, so Geschäftsführer Klaus Edier, „sondern auch die fachgerechte Montage nach VDS, um die gewünschte Sicherheit und Stabilität zu gewährleisten. Wird hier verkehrt montiert, kann sich die vermeintlich geglaubte Sicherheit schnell als Irrtum erweisen, wenn die installierte Zusatzsicherung den Kräften eines Einbruchsversuchs nicht standhält“.
Auch bei Schließzylindern gibt es große Unterschiede. Hier empfiehlt der Experte, auf einen Kernziehschutz zu achten. Diesen gibt es im Zylinder selbst oder am Beschlag.
Ein Kernziehschutz verhindert, dass der Zylinderkern mit einem Spezialwerkzeug an einer Zugschraube herausgezogen werden kann.

Wie kann ich sehen, wer sich vor der Tür befindet, wenn es klingelt? Auch Video-Gegensprechanlagen wurden nachgefragt, das Kerngebiet neben Licht und Rauchmeldern von dem Kompetenzpartner Elektro-Montage Mohr aus Mönkeberg.

DSC_5366Der Partnerbetrieb STAAL hatte an den beiden Aktionstagen viel zu tun. Denn neben den MACH’S SICHER Infotagen, zu denen das Unternehmen Beratungen zu einbruchshemmenden Rollläden durchführte, fand an den Tagen auch eine Markisen-Sonderschau statt. Somit war Geschäftsführer Klaus-Peter Staal und sein Team gleich doppelt gefordert.
Darüber hinaus war STAAL  Ausrichter der Veranstaltung und sorgte er für das Wohl der Besucher. Würstchen vom Grill, Kaffee und Kuchen, hier fehlte es an nichts.

Die nächsten MACH’S SICHER Intotage finden statt am 28.-30. Oktober 2016 in der Sparkassen-Arena Kiel auf der Bauen Wohnen Lifestyle Messe.